Nachklärung - Klärwerk Überlinger See

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nachklärung


Die Bakterien  vom Belebungsbecken kommen als Belebtschlammflocken im ruhigen Wasser des Nachklärbeckens zum Absetzen und werden mit dem Räumer in den Abzugstrichter befördert. Als  Rücklaufschlamm wird diese Bakterienmasse wieder der Biologie zugeführt um dort  seine Reinigungsarbeit zu verrichten. Die für den biologischen Abbauprozeß nicht mehr notwendigen Bakterien werden als Überschußschlamm dem Kreislauf entzogen, eingedickt und in den Faulturm gepumpt.


3.Reinigungsstufe :
Das Abwasser verlässt das Nachklärbecken mit einem Reinigungsgrad von ca.95 %. Um die noch vorhandenen  Restphosphate dem Abwasser zu entziehen, wird Aluminiumchlorid beigemischt. Das "Alu" reagiert chemisch mit Phosphat und wird in dem 5000 m3 fassenden 3.Stufe-Becken als Schlamm ausgefällt, abgepumpt und der Faulung zugeführt

So kommt das Abwasser an...


..und so verlässt es die Kläranlage

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü